Road Revolution 18

#Flatoutfast

Aero
Kategorie

Aerodynamik beschreibt das Strömungsverhalten von Objekten im Medium Luft. Für uns bedeutet Aerodynamik nur eine Sache: Schneller zu fahren als jemals zuvor! Ohne Kompromisse beim Handling, der Steifigkeit und der Bremsleistung einzugehen, wird der Luftwiderstand von Fahrer und Fahrrad minimiert, um das effektivste Gesamtsystem auf die Strasse zu bringen.

ARC 1100 DICUT®

ARC 1100
DICUT®

Die Laufräder

Die ARC 1100 DICUT® Laufräder sind die perfekte Wahl für all jene, die es gerne richtig schnell mögen. Verfügbar in drei verschiedenen Felgenhöhen – 80, 62 & 48 mm – jeweils in einer Felgenbremsen- sowie einer Scheibenbremsenvariante, lassen sie keine Wünsche offen. Herausragende Handling Eigenschaften und minimaler Luftwiderstand unterstützen das Gesamtsystem von Fahrer und Fahrrad. Die hochwertigen DT Swiss Komponenten sorgen für absolute Zuverlässigkeit und machen die ARC 1100 DICUT® Laufräder zu einem idealen Begleiter, sowohl für 180 km lange IRONMAN Radstrecken als auch für knackige 10 km Zeitfahren.

ARC 1100 DICUT® 80
ARC 1100 DICUT® 80

Das ideale Laufrad für all jene, die es besonders schnell mögen. Unsere Profi-Triathleten wählen das ARC 1100 DICUT® 80 auf allen flachen & schnellen Kursen. Entwickelt in Zusammenarbeit mit den Aerodynamik Experten von Swiss Side und mit SINC Ceramic Kugellagern ausgestattet, ist dieses Laufrad auf maximale Geschwindigkeit ausgelegt. Minimaler Luftwiderstand und herausragende Handling Eigenschaften unterstützen das Gesamtsystem von Fahrer und Fahrrad: neue Bestzeiten sind vorprogrammiert! Der präzise Laufradbau nach DT Swiss Qualitätstandards stellt sicher, dass du dich zu 100% auf deine Laufräder verlassen kannst.

ARC 1100 DICUT® 62
ARC 1100 DICUT® 62

Das “Allround-Aero Modell”: das ARC 1100 DICUT® 62 ist gleichermassen auf Triathlonstrecken aller Art, wie auch bei Tour de France Flachetappen einsetzbar. Seine Vielseitigkeit wird durch das – in Zusammenarbeit mit Swiss Side entwickelte – AERO+ Konzept unterstrichen: ein geringer Luftwiderstand gepaart mit hervorragendem Handling, egal wie stark der Wind auch weht. Im Kampf gegen die Uhr auf dem Zeitfahrrad oder im Kampf gegen das heranjagende Feld auf den letzten Metern zum Ziel, das ARC 1100 DICUT® 62 lässt dich nicht im Stich. Mit bewährter Nabenqualität, leicht laufenden SINC Ceramic Kugellager und gewichtsoptimierten Komponenten ist dieses Laufrad wie gemacht für den Wettkampf.

ARC 1100 DICUT® 48
ARC 1100 DICUT® 48

Das Laufrad für alle „Puncheure“: eine 48 mm tiefe Aerofelge, DT Aerolite Speichen und das geringe Gewicht sorgen dafür, dass du im Feld mitrollen und zum richtigen Zeitpunkt deine finale Attacke setzen kannst. Auch unter widrigsten Witterungsbedingungen wird dich das ARC 1100 DICUT® 48 schnell und sicher ins Ziel bringen. Das Laufrad lässt sich extrem gut steuern und ist die perfekte Wahl für alle kleineren & leichten Fahrer, die nicht auf Aero-Laufräder verzichten möchten. DT Swiss Carbon Know-How, Swiss Side Aerodynamik Expertise, bewährte Naben- & Speichentechnologie, sowie leicht laufende SINC Ceramic Kugellager sind die Erfolgskomponenten des ARC 1100 DICUT® 48.

Aerodynamik

Aerodynamik

Die Wahrheit liegt auf der Strasse... oder eben im Windkanal, wenn wir über die Performance der ARC 1100 DICUT® Laufräder sprechen. Warum genau diese Laufräder dich schneller ans Ziel führen werden, als jedes andere Laufrad, erklären wir dir im Folgenden. Um sicher zu stellen, dass wir alle auf demselben Stand sind, beginnen wir mit der Definition einiger grundlegender Aerodynamik Begriffe.

Luftwiderstand
Die longitudinale aerodynamische Kraft, welche den Fahrer abbremst.
Seitenkraft
Die laterale aerodynamische Kraft, welche den Fahrer zur Seite drückt.
Anströmungswinkel (Yaw)
Der resultierende Winkel aus Windanströmung und Fahrtrichtung des Fahrers.
Strömungsabriss
Bei zu hohen Anströmungswinkeln, kann die Strömung nicht länger an der Oberfläche haften bleiben und abreisen. Dies hat zur Folge, dass der Luftwiderstand drastisch erhöht wird.
Segeleffekt
Die Minimierung des Luftwiderstand, welche bei höheren Anströmungswinkeln auftritt. Die Laufräder (bzw. das Fahrrad) verhalten sich wie das Segel eines Bootes und treiben das Fahrrad in Fahrtrichtung an.
Negativer Luftwiderstand
Der Segeleffekt wird in erster Linie durch Laufräder erzeugt. Tiefe Aero-Laufräder können dabei mehr Vortrieb als Luftwiderstand generieren und somit das Fahrrad antreiben. Dasselbe Prinzip wirkt beim Segeln.

Die
Fakten

ARC 1100 DICUT® 80
Hier ist der Beweis, dass das ARC 1100 DICUT® 80 für all jene geeignet ist, die es richtig schnell mögen. Ein extrem geringer frontaler Luftwiderstand von gerade einmal 13.9 Watt bei 0° Anströmungswinkel, sowie ein negativer Luftwiderstand zwischen 12° Anströmungswinkel und dem Strömungsabriss bedeuten maximale Geschwindigkeit auf der Strasse. Der lineare Verlauf der Lenkmomentkurve zeigt mit einem sanften Übergang beim Strömungsabriss das vorhersehbare Handling des Laufrades. Somit kann der Fahrer in der Aero-Position bleiben und den Druck auf den Pedalen halten.

ARC 1100 DICUT® 80 // ARC 1100 DICUT® 62 // ARC 1100 DICUT® 48
Die drei unterschiedlichen Profilhöhen der ARC 1100 DICUT® Linie bieten für jede Strecke und alle Verhältnisse die ideale Option. Unabhängig von der Felgenprofilhöhe haben alle drei Laufradsätze einen sehr geringen frontalen Luftwiderstand. Das Delta zwischen der 80 mm und der 48 mm Variante bei 0° Anströmungswinkel beträgt lediglich 0.4 Watt. Das ARC 1100 DICUT® 62 & das ARC 1100 DICUT® 80 erzeugen bis zu -10 Watt negativen Luftwiderstand und unterstützen somit den Fahrer durch den Segeleffekt bei Anströmungswinkeln von über 12°. Das ARC 1100 DICUT® 48 ist die perfekte Wahl bei stürmischen Windverhältnissen mit einem sehr geringen Lenkmoment bei höheren Anströmungswinkeln und einem sanften und vorhersehbaren Strömungsabriss.

ARC 1100 DICUT® 48 RB // ARC 1100 DICUT® 48 DB
Der Einfluss von Scheibenbremsen auf die Aerodynamik wird momentan heiss diskutiert. Hier sind ein paar Fakten zum Thema. Der Unterschied zwischen den Felgenbremsen- und den Scheibenbremsenvarianten der ARC 1100 DICUT® Modelle liegt bei rund zwei Watt (dargestellt am Beispiel des ARC 1100 DICUT® 48). Dieser Unterschied wird lediglich durch die unvermeidbar grössere Nabe mit der Aufnahme für Scheibenbremsen erzeugt. Die Aerodynamik des Laufrades bleibt jedoch identisch. Die Luftwiderstandskurve und der Verlauf des Lenkmoments zeigen denselben idealen Verlauf. Somit ist sichergestellt, dass Fahrer auf Scheibenbremsen genauso aerodynamisch auf dem Rad sitzen können wie ihre Konkurrenten auf Felgenbremsen und gleichzeitig auf eine gut dosierbare und jederzeit gleichbleibende Bremsqualität vertrauen können.

Eine neue Definition von Luftwiderstand

Eine neue Definition
von Luftwiderstand

Aerodynamik ist momentan eines der wichtigsten Themen, welche die Entwicklung im Laufradbereich am Rennrad vorantreibt. Wie kann der Luftwiderstand minimiert werden und welchen Einfluss haben die Laufräder auf das Gesamtsystem von Fahrer und Fahrrad? Welchen Unterschied kann der Fahrer auf der Strasse wirklich spüren und welche Verbesserungen bringen am Ende mehr Geschwindigkeit? Diese und viele weitere Fragen haben wir uns immer wieder während des Entwicklungsprozesses mit unserem Partner Swiss Side gestellt und uns dabei auf neue Wege begeben. Im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung bieten Laufräder noch immer ein enorm grosses Potenzial zur Aero-Optimierung. Während die meisten unserer Mitbewerber lediglich über die Optimierung der Felgen sprechen, haben wir das gesamte Laufrad mit allen Komponenten genauer unter die Lupe genommen. Das Resultat: eine neue Definition von Luftwiderstand!

Translationsluftwiderstand...

<b>Translationsluftwiderstand...</b>

wird gemeinweg als “Luftwiderstand” bezeichnet und ist diejenige Kenngrösse, welche wir im Windkanal gemessen haben…bis jetzt. Translationsluftwiderstand ist die aerodynamische Kraft, welche den Fahrer ausbremst. Um diese Kraft zu minimieren, sollte das Gesamtsystem aus Fahrer und Fahrrad möglichst stromlinienförmig sein, um dem Wind eine geringe Angriffsfläche zu bieten. Da der Luftwiderstand exponentiell zur Geschwindigkeit zunimmt, stellt er ab einer Geschwindigkeit von 15 km/h den grössten Widerstand dar, welchen der Fahrer überwinden muss. Soweit sprechen wir über bekanntes Wissen zur Aerodynamik, welches von nahezu jedem Laufradhersteller aufgegriffen wurde. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit, denn es gibt eine weitere einflussreiche Komponente des Luftwiderstandes…

Rotationsluftwiderstand

<b>Rotationsluftwiderstand</b>

Das Fahrrad und der Fahrer bewegen sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit vorwärts. Die Laufräder bewegen sich ebenfalls mit genau dieser Geschwindigkeit vorwärts. Der Unterschied dabei: Die Laufräder rotieren, während sie sich in Fahrtrichtung vorwärts bewegen. Sie sind somit nicht nur dem Translationsluftwiderstand ausgesetzt, sondern einem weiteren Widerstand: dem sogenannten Rotationsluftwiderstand. Hierunter verstehen wir die Reibung, welche zwischen dem Laufrad und der Luft entsteht. Diese Reibung erfahren aufgrund der Rotationsbewegung somit nur die Laufräder. Im Windkanal wurde diese Komponente des Luftwiderstandes bisher völlig ausser Acht gelassen, da die Laufräder im Kanal automatisch angetrieben werden. Indem wir sowohl den Rotations- als auch den Translationsluftwiderstand berücksichtigen, decken wir das enorme Potenzial der Laufräder auf.

Mit einem Anteil von bis zu 25 % am Gesamt-Luftwiderstand, ist der Rotationsluftwiderstand einer der am meist unterstätzten Faktoren der Aero-Optimierung von Laufrädern

1 2 3 4

Messung des
Rotationsluftwiderstandes

Um den Einfluss des Rotationsluftwiderstandes auf die Laufräder zu messen, haben unsere Ingenieure einen einzigartigen Prüfstand entwickelt, welcher in die bestehende Testvorrichtung des GST Windkanals in Immenstaad integriert werden kann. Während des Testvorganges wird das Antriebs- & Messrad manuell auf eine Geschwindigkeit von über 60 km/h beschleunigt. Die Lichtschranke misst im Anschluss die Verlangsamung des Rades bis auf eine Geschwindigkeit von 15 km/h. Durch den Verlauf der Geschwindigkeitsabnahme und das Trägheitsmoment des jeweiligen Rades kann der Rotationsluftwiderstand berechnet werden. Die Reibung der Kugellager wird dabei als standardisierte Kenngrösse eingesetzt, indem die Kugellager aus der Nabe in den Prüfstand verlegt werden.

  1. Antriebs- & Messrad

  2. Oversize Achse

  3. Externe Kugellager im Prüfstand

  4. Lichtschranke

Die Fakten

1. Der Rotationsluftwiderstand hat einen Anteil von bis zu 25 % am gesamten Luftwiderstand.

gemessen auf ARC 1100 DICUT® 80 DB mit
Continental GP4000S 25c

2. Tiefe Felgen erzeugen weniger Rotationsluftwiderstand als flache Felgen.

3. Die Reifenbreite hat einen geringen Einfluss auf den Rotationsluftwiderstand.

4. Innenliegende Nippel erzeugen messbar weniger Rotationsluftwiderstand als aussenliegende Nippel.

1
  1. Nippel rotieren mit hoher Geschwindigkeit
    (grosser Einfluss auf den Rotationsluftwiderstand)

Das Potenzial der Speichen

Wie du dir mittlerweile vermutlich denken kannst, haben Speichen ein enormes Potenzial zur Optimierung des Rotationsluftwiderstandes. Der Unterschied zwischen herkömmlichen Rundspeichen (DT Champion) und reduzierten Aero-Speichen (DT Aerolite) beträgt bis zu 12 % des gesamten Luftwiderstandes am Laufrad. Zeit für uns, ein bisschen tiefer ins Detail zu gehen.

Das <b>Potenzial der Speichen</b>

Momentanpol
Der Momentanpol ist der Kontaktpunkt des Laufrades mit der Strasse, an welchem die Geschwindigkeit gleich null ist, es sei denn der Reifen rutscht. Je weiter entfernt ein beliebiger Punkt im Laufrad vom Momentanpol ist, desto höher ist die Geschwindigkeit dieses Punktes. Die Geschwindigkeit auf Höhe der Nabe entspricht der momentanen Geschwindigkeit von Fahrrad und Fahrer. Die Geschwindigkeit am obersten Punkt des Laufrades ist doppelt so weit entfernt vom Momentanpol und hat somit auch die doppelte Geschwindigkeit.

Positive Geschwindigkeit
Die Speichen bewegen sich vorwärts in Richtung ihrer Vorderkante. Die Luft strömt von der Vorderkante über die Speiche. Alle Punkte auf der Speiche weisen somit eine positive Geschwindigkeit auf.

Negative Geschwindigkeit
Die Speichen bewegen sich vorwärts in Richtung ihrer Hinterkante. Die Luft strömt von der Hinterkante über die Speiche. Alle Punkte auf der Speiche weisen somit eine negative Geschwindigkeit auf.

1 2 3 Momentanpol
  1. Fahrgeschwindigkeit x2

  2. Fahrgeschwindigkeit

  3. Momentanpol Fahrgeschwindigkeit = Null

Die Speichen in Bewegung

Die ideale Speiche

Der Teil der Speichen welcher näher zur Felge ist, erfährt hohe positive Geschwindigkeiten und geringe negative Geschwindigkeiten, da er sich während der Rotation entweder sehr weit entfernt vom Momentanpol oder sehr nahe am Momentanpol befindet. Der Teil der Speiche in Nabennähe erfährt mittlere positive und negative Geschwindigkeiten, da sich der Abstand zum Momentanpol in einem deutlich kleineren Radius während der Rotation bewegt.

1 2 Momentanpol
  1. SYMMETRISCH ELLIPTISCHER ABSCHNITT

    SYMMETRISCH ELLIPTISCHER ABSCHNITT

    mittlere positive & negative Geschwindigkeiten treten auf
    (Abschnitt der Speiche zur Nabe hin)

  2. AERODYNAMISCHES TRAGFLÄCHENPROFIL

    AERODYNAMISCHES TRAGFLÄCHENPROFIL

    hohe positive & geringe negative Geschwindigkeiten treten auf
    (Abschnitt der Speiche zur Felge hin)

Ein Ausblick

Einige Erkenntnisse zum Rotationsluftwiderstand konnten in der Entwicklung der ARC 1100 DICUT® Laufräder bereits berücksichtigt werden. So wurde die Entscheidung innenliegende Nippel zu verwenden ganz bewusst auf Basis der Windkanaltestdaten getroffen. Andere Erkenntnisse, wie zum Beispiel den Einfluss der Speichen, gilt es noch in die Laufradentwicklung zu transferieren. Sie zeigen jedoch klar und deutlich das enorme Potenzial der ARC 1100 DICUT® Laufräder. Denn schlussendlich zählt jedes Watt und jede noch so kleine Verbesserung, die sich zu einem grossen Vorteil verbinden: Mehr Geschwindigkeit auf dem Asphalt!

Die Laufräder

ARC 1100 DICUT 80
ARC 1100 DICUT® 80
Produktdetails
ARC 1100 DICUT 62
ARC 1100 DICUT® 62
Produktdetails
ARC 1100 DICUT 48
ARC 1100 DICUT® 48
Produktdetails

#Flatoutfast